Musical-Edition von Wer Ist Es? – Musicalhaftes DIY

Ihr kennt doch sicherlich alle das Spiel Wer Ist Es?, oder? Ich fand das Spiel früher total super und habe es auch immer gerne mit meinen kleinen Geschwistern gespielt. Das Prinzip des Spiels ist ja auch denkbar einfach. Man zieht ein Kärtchen, auf der eine Person abgebildet ist und der Gegenspieler muss erraten welche Person man gezogen hat. Wenn man dann allerdings ein bisschen älter wird, ist das Spiel dann doch ein bisschen langweilig. Und mit Anita, Lucas und Carmen kann man halt auch einfach nicht so richtig was anfangen. Darum bin ich auf die Idee gekommen, das Ganze mal ein bisschen aufzupeppen und eine Musical-Edition daraus zu machen. Wie ich das gemacht habe und vor allem wie Ihr das ganz einfach nachmachen könnt, erfahrt Ihr hier!

AL7_6774

AL7_6796

Schritt 1: das spiel anschaffen oder hervorkramen

Zunächst braucht man natürlich das Spiel Wer Ist Es?. Bei uns lag das Spiel noch im Keller rum. Wer es nicht eh schon in seinem Besitz hat, kann ja mal im Bekanntenkreis rumfragen, sich auf Floh- und Trödelmärkten umschauen oder bei ebay Kleinanzeigen schauen.

schritt 2: aus kinder-spiel wird erwachsenen-spiel

DSC00282_B

Zwar wurden die zwei Spielbretter mit rot und blau schlicht gehalten, aber ich wollte dem Ganzen doch einen etwas erwachseneren Touch geben. Und da ich zur Zeit total auf rosegold stehe und mir aus diesem Grund einen rosefarbenen Lack geholt habe, um damit ein paar Sachen zu vergolden, kam mir der Gedanke die zwei Spielfelder rosegold anzusprühen.

Den Lack erhaltet Ihr in jedem Bauhaus, Bastelladen oder auch bei Amazon. Es handelt sich um einen Lack von Dupli-Color in der Farbe Bronze.  Bronze ist es dann allerdings nicht, sondern tatsächlich ein schönes rosegold.

DSC00290_BBevor die Spielbretter besprüht werden, habe ich zunächst die Rahmen entfernt, da ich das weiß völlig in Ordnung fand und der Aufwand jeden Rahmen von vorne und hinten zu besprühen auch einfach zu groß gewesen wäre. Dann noch ein bisschen Zeitungspapier unterlegen und es kann losgesprüht werden. Die Farbe deckt wirklich sehr gut. 2 Lagen sollte man aber schon auftragen und dann gut trocknen lassen, damit man keine Macken reinmacht.
DSC00291_B

DSC00292_B

DSC00294_B

schritt 3: dein spiel, deine musicalstars

Der wichtigste Schritt zur Musicaledition ist natürlich das Einfügen der Musicalstars. Insgesamt 24 Personen benötigt man für das Spiel. Ich habe mir einfach Bilder von meinen Lieblingsdarstellern bei Google rausgesucht und dann bereits in Word auf die richtige Größe zugeschnitten. Die Kärtchen für die 2 Spielfelder haben eine Größe von 2,8 x 3,5cm. Jedes Bild benötigt Ihr drei Mal. Zwei Versionen für die Spielfelder und eine Version, die dann zum Erraten gezogen wird.

Bilder ausschneiden_Ink_LI

Nach dem Ausdrucken habe ich mir die Bilder auf eine dünne Pappe geklebt. Zum einen um sie so zu stabilisieren und auch damit nichts durch das dünne Papier schimmert. Welche Farbe die Pappe hat, ist dabei völlig egal. Nur zu dick sollte sie nicht sein, damit die Kärtchen auch wieder in die Rahmen passen.

DSC00261_B

Um alles möglichst exakt auszuschneiden, habe ich mit einem Cutter gearbeitet. Dafür benötigt man dann natürlich eine Unterlage und am besten auch ein Lineal, damit man nicht vom Weg abkommt und plötzlich der Finger ab ist.DSC00271_B DSC00281_B

schritt 4: anita und lucas werden zu roberta und jan

Bevor die Rahmen wieder an die Spielbretter gemacht werden, müssen natürlich die Personen noch ausgetauscht werden. Die Kärtchen lassen sich ganz einfach herausschieben und die neuen Kärtchen (sofern man ordentlich ausgeschnitten hat) auch ganz einfach hereinschieben.

DSC00321_B

DSC00322_B

DSC00323_B

schritt 5: finalisierung

Als letztes müssen die Rahmen mit den neuen Personen wieder an den Spielfeldern angebracht werden. Das geht auch wirklich einfach. Man sollte nur ein bisschen vorsichtig sein, um nichts abzubrechen – das wäre bei diesem Schritt einfach zu schade.

DSC00325_B

DSC00337_B

DSC00339_B

Es muss nur darauf geachtet werden, dass keine Person auf beiden Brettern an der gleichen Stelle ist. Sonst weiß ja der Gegenspieler, wen man gerade ausgeschlossen hat. Sobald alle Rahmen wieder am Spielbrett befestigt sind, kann auch eigentlich schon losgespielt werden!

AL7_6776

AL7_6781

AL7_6783

 

 

4 Gedanken zu “Musical-Edition von Wer Ist Es? – Musicalhaftes DIY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *