Zwischen Illusionen von Fans und dem komplizierten Leben der Darsteller – ein Interview mit Andreas Luketa (Teil 3)

Als Fan ist man immer ganz begierig darauf zu erfahren was hinter den Kulissen vor sich geht und was die Darsteller bewegt. Auf Instagram und Facebook gewähren uns viele Darsteller nicht nur Einblicke in ihre Arbeitswelt und die Geschehnisse hinter der Bühne, sondern auch oftmals in ihr Privatleben. 2016_0422_15040100Durch die sozialen Netzwerke hat man das Gefühl seinen Idolen noch näher zu sein. Zu hinterfragen ist nur, ob das gut ist. Sowohl für das Fan-Sein, was so noch schneller zum Fanatismus werden kann, aber auch für die Darsteller selber, die durch Facebook und Instagram 24/7 für ihre Fans erreichbar sind. Andreas Luketa hat mir im dritten und letzten Teil Einblicke in seine Arbeit als Manager gegeben und seine Sicht auf Social Media und Musicalfans geschildert. Ein Interview, was sich wirklich zu lesen lohnt und dazu anregt sein eigenes Fan-Sein zu reflektieren. Ich habe mir im Anschluss noch einige Gedanken darüber gemacht von wem oder was ich eigentlich Fan bin und was das für mich und meinen Blog bedeutet. Aber lest es selber!

Weiterlesen