16716159_214915368974937_58354418666084467_o

Ein Interview mit einem Musicalstar von Morgen

Woher kommen eigentlich all die großartigen Musicaldarsteller? Und was hat sie dazu angetrieben sich für die Ausbildung zu diesem speziellen „Beruf“ zu entscheiden? Sie müssen ja auch irgendwo normal zur Schule gegangen sein und ihre Leidenschaft für Musik und Gesang entdeckt haben…

16722418_214914058975068_5557646295565117922_oAls ich so darüber nachgedacht habe, ist mir ein Mitschüler eingefallen. Markus Fetter war gemeinsam mit mir auf dem Gymnasium und hat ein Jahr nach mir Abitur gemacht. Bei einem Musikprojekt haben sich unsere Wege mal kurz gekreuzt und als ich ihn dann letztens bei Facebook entdeckt habe, habe ich gesehen, dass er tatsächlich eine Ausbildung zum Musicaldarsteller macht. Aktuell absolviert er sein 3.  Ausbildungsjahr an der Universität der Künste Berlin. Wie sein ganz persönlicher Weg bisher ausgesehen hat, was seine Eltern gesagt haben, als er ihnen eröffnet hat, dass er Musicaldarsteller werden möchte und wie die Ausbildung ihn auf das Leben als Darsteller vorbereitet, könnt Ihr hier im Interview lesen.

Weiterlesen

Theaterflohmarkt im Capitol Theater Düsseldorf

DSC00225_BLetzte Woche Sonntag öffnete das Capitol Theater seine Türen bereits am frühen Vormittag. Grund dafür war der Theaterflohmarkt, der dieses Jahr in Kooperation mit dem Mädelsflohmarkt, im Capitol statt fand. Bereits letztes Jahr wurde im Capitol Theater ein Theatertrödel veranstaltet, bei dem ich leider nicht dabei sein konnte. Umso gespannter war ich, was mich dort erwarten würde. Durch welche Schätze man stöbern kann. Ob tatsächlich etwas tragbares für den Alltag dabei sein wird. Und wie die Organisation dieses Events sein würde. Dazu muss gesagt sein, dass ich eigentlich kein Trödel- und Flohmarkt-Gänger bin. Aber mit einer guten Freundin an meiner Seite, habe ich mich auf den Weg gemacht und auf das Abenteuer eingelassen.

Weiterlesen

La La Land – ein Liebesbrief an die Musik

Ich denke mal jeder von Euch hat schon von La La Land gehört. Er ist gerade DER Film, den man im Kino sehen sollte und besonders als Musicalfan ist er auch ein Muss. Dann wurde er bei den Golden Globes mit Awards überschüttet und im Anschluss regnete es förmlich Nominierungen für diverse Oscar-Kategorien. Also stand fest: Ich muss den Film unbedingt sehen!! Meine Mama und meine Patentante waren davon dann auch schnell überzeugt und so ging es am Sonntag ins Kino.

6db4a6d0-488b-11e6-80e1-005056b70bb8

Weiterlesen

Mein musicalhafter Jahresrückblick 2016

WOW – was für ein Jahr! Mit dem Abschluss meines Bachelorstudiums im Januar hatten sich bei mir einige Veränderungen angekündigt, aber das war mir ja nicht genug. Während meines Praktikums bei einer Agentur habe ich den letzten Anstoß für die in mir schlummernde Idee einen Musical Blog zu starten bekommen und das Jahr 2016 wurde noch einmal deutlich aufregender als ich es gedacht hätte.

AL7_5908

Weiterlesen

Wie überlebt mann einen Musicalbesuch mit einer musicalverrückten Freundin

cl7_7992Hi, ich bin’s wieder, Alex – Miris Freund. Ich war ein bisschen erschrocken wie unglaublich gut mein letzter Beitrag angekommen ist. Vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Feedback 😉 Wie ich damals schon vermutet habe, war Mozart in Wien nicht mein letzter Musicalbesuch. Aladdin habe ich mittlerweile noch gesehen, ich war bei einem Musical Dinner und Tarzan ist ja jetzt gefährlich nah gekommen. Bei meinem letzten Musicalbesuch mit Miri sind mir wieder ein paar Sachen aufgefallen…die auch irgendwie jedes Mal so ablaufen. Und ich dachte – nach dem großen Erfolg beim letzten Mal – schreibe ich das doch auch einfach mal auf 😉

Das Erlebnis „Musical-Besuch“ beginnt für mich schon immer zu Hause. Miri verschwindet quasi im Kleiderschrank und kommt dann mit 2 oder mehr Alternativen in der Hand wieder raus. „Welches findest du besser?“ Wer ist denn der Musicalexperte von uns beiden? – frage ich mich dann. Wenn jemand von uns wissen muss, was im Theater passend und angemessen ist, dann ja wohl sie. Meine Antwort – egal wie sie ausfällt – wird eh nicht zufriedenstellend sein. Dennoch habe ich es auch noch nicht erlebt, dass Miri ohne etwas anzuziehen ins Musical gegangen ist. Irgendwas findet sich offenbar doch immer zum Anziehen.

Weiterlesen

Ohrringe mit Motiven deines Lieblingsmusicals selber machen – musicalhaftes DIY

Kennt ihr Cabochon-Ohrringe? Vielleicht nicht vom Namen her, aber gesehen habt Ihr die sicherlich schon mal. Das sind diese süßen runden Ohrringe, die hinter einem durchsichtigen Stein meistens sehr schöne Motive haben. Ich habe mir vor 2 Jahren mal welche auf einem Weihnachtsmarkt gekauft und trage die wahnsinnig gerne. Die selber zu machen ist auch gar nicht schwierig – wurde mir gesagt. Und da habe ich mir gedacht: Bastel ich mir doch mal Cabochon-Ohrringe mit Musicalmotiven 😀 Und es ging wirklich erstaunlich einfach und vor allem schnell (Geduld ist nämlich nicht so meine Stärke…). Das Ergebnis – finde ich – kann sich auch durchaus sehen lassen :) Wer jetzt Neugierig geworden ist, eine Anleitung zum nachbasteln habe ich natürlich vorbereitet!

ohrringe

Weiterlesen

Musical Dinner im Parkhotel in Düsseldorf

dscf3066Am Sonntag war ich zum ersten Mal bei einem Musical Dinner dabei. Ein Konzert in einem solchen Rahmen hatte ich zuvor noch nicht besucht und konnte mir so richtig auch gar nichts darunter vorstellen. Wird gesungen während es Essen gibt? Sind es kleine 2er Tische oder große, runde Tische? Welche Darsteller auftreten würden, wusste ich allerdings: Zodwa Selele ist das Gesicht dieser besonderen Konzertreihe. Neben ihr standen Sascha Krebs, Carl van Wegberg und Stefanie Derner in Düsseldorf auf der Bühne. Nun war ich also gespannt, was diese 4 Darsteller auf die Bühne und die Köche auf die Teller zaubern würden.

Weiterlesen

Ist der Musicalbesuch denn gar nichts besonderes mehr?

Kennt Ihr das? Man fiebert lange auf diesen Musicalabend hin, überlegt schon Tage vorher, was man wohl anziehen könnte, was dem Anlass angemessen wäre. Dann kommt der Tag – man putzt sich heraus, zieht mal die guten Schuhe an und geht vielleicht vorher noch in einem schönen Restaurant etwas Essen. Dieser Abend ist einfach etwas besonderes – egal, ob man sich einen Ausflug in die Theaterwelt öfter oder seltener gönnt. Und dann kommt man im Theater an, schaut sich im Foyer um und sieht ihn in Shorts und mit Cappy und sie in ausgebeulter Jeans und Turnschuhen….

titel-sittenverfall

Weiterlesen