Tina – Das Tina Turner Musical im Stage Operettenhaus

Ein Tina Turner Musical? Aha.  Der Vorverkauf läuft grandios? Echt? Das Stück kommt total gut an? Interessant. – So ungefähr sahen meine ersten Reaktionen aus, als ich von dem TINA-Musical erfuhr. Mein persönlicher musikalischer Background war bisher gut ohne Tina Turner ausgekommen und so richtig konnte ich den Hype um dieses Musical nicht verstehen. Da war ich wieder mal ein paar Jahre zu spät auf die Welt gekommen. Durch die vielen sehr positiven Berichte von Besuchern dieses Musicals bin ich dann doch neugierig geworden. Was hat dieses Musical an sich, dass es die Besucher so elektrisiert und begeistert? Aufnahmen vom Schlussapplaus zeigten regelrecht eine Party am Ende des Stücks. Nun war mein Interesse doch geweckt und es ging nach Hamburg, um zu meinem Musik-Repertoire Tina Turner doch noch hinzuzufügen.

JPG_72_dpi_RGB-TINA_HH_Prio1_Kristina Love_(c)Manuel Harlan

Das Musical erzählt die sehr bewegende und zum Teil auch dramatische Lebensgeschichte von Tina Turner. Aus meiner Sicht ist es dabei hervorragend gelungen ihre Songs einzubinden. Es gibt immer wieder dynamische und energiegeladene Szenen, die Auftritte zeigen. In diesen Momenten wird man mitgerissen und fühlt sich wie auf einem Konzert. Andere Szenen zeigen das komplette Gegenteil. Führen durch das Leben von Tina Turner – sind dramatisch, traurig, ergreifend.

Ein Großteil der Lieder ist nicht auf deutsch übersetzt worden, sondern wird in Form von Auftritten, Studioaufnahmen oder zur Kreierung einer Atmosphäre im Original präsentiert. Ein paar Lieder, die wichtig für die Handlung sind, da durch sie Gedanken und Emotionen ausgedrückt werden, wurden übersetzt und auf deutsch gesungen. Das unterstreicht noch einmal das sehr gelungene Zusammenspiel aus Konzert und Lebensgeschichte dieses Musicals.

JPG_72_dpi_RGB-TIN_HH_Prio2_Ike Turner (Gino Emnes)_(c)Morris Mac Matzen

Für mich, als jemand der bisher keine Berührungspunkte mit der Biographie von Tina Turner hatte, war das Musical eine spannende Reise durch ihr Leben. Es war verständlich, nachvollziehbar, emotional und mitreißend. Wozu die Darsteller auf der Bühne ihren Teil beitrugen.

Als Tina Turner durfte ich Nyassa Alberta erleben, die eine ihrer letzten Tina-Shows in Hamburg spielte. Ich war sehr begeistert davon wie sie mich mit auf ihre Reise nahm. Ihre Emotionen wirkten authentisch und übertrugen sich aufs Publikum. Ihre Performances waren auf den Punkt und ihr Gesang sicher. Man nahm ihr alle Hochs und Tiefs glaubhaft ab und feierte mit ihr das „Konzert“ am Ende der Show mit einer Gänsehaut. Absolut begeistert hat mich auch Gino Emnes als Ike Turner. Ich wusste gar nicht, dass er so böse sein kann! Absolut authentisches Spiel, sehr souverän. Schade nur, dass er nicht mehr Gesangspassagen hatte! Die Mutter von Tina, Zelma Bullock, wurde von Kerry Jean gespielt. Sie brachte die Mutter authentisch auf die Bühne, war jedoch teilweise nicht so gut zu verstehen. Als weiteres Familienmitglied wurde Tinas Schwester, Alline Bullock, von Jahlisa Norton verkörpert, die mit viel Charme überzeugte. Gesanglich enttäuscht war ich von Anthony Curtis Kirby, der Raymond Hill, spielte. Raymond Hill ist der Liebhaber von Tina Turner am Anfang ihrer Karriere und Vater ihres ersten Sohnes. Die  beiden singen ein wunderbares Duett gemeinsam, welches jedoch bei meinem Besuch nicht ganz so wunderbar ins Ohr ging…

JPG_72_dpi_RGB-TINA_HH_Prio2_Kristina Love, Finale_(c)Manuel Harlan

Insgesamt war die Cast sehr homogen und auf einem qualitativ hohen Niveau, inbesondere auch was Schauspiel und Tanz angeht. Etwas schade, auch wenn es in gewisser Weise nachvollziehbar ist, war, dass die meisten schwarzen Darsteller beim Sprechen sehr schwer zu verstehen waren. Das Tat dem Stück im Gesamten jedoch keinen Abbruch. Das absolute Highlight des Musicals ist das große Finale am Ende, wenn in Konzertatmosphäre noch einige Songs performt werden. Da kann keiner mehr auf seinem Stuhl sitzen bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *