West Side Story im Colosseum Theater Essen

Am Mittwoch vor Weihnachten stand mein letzter Musicalbesuch im Jahr 2016 an. Ich wurde auf die Premiere von West Side Story im Essener Colosseum Theater eingeladen. Ich hatte mich total darüber gefreut, da ich West Side Story noch nie auf einer Bühne gesehen hatte. Die DVD steht bei mir Schrank und wurde auch schon das ein und andere mal geschaut. Aber so einen Klassiker muss man einfach auch mal im Theater erleben!

west-side-story-foto-01-credit-johan-persson

© Johan Persson

Also ging es in der 4. Advent-Woche nach Essen. Ich war sehr gespannt. Diese Produktion von West Side Story ist eine internationale Tournee, die neben Essen noch ein paar andere Stopps im deutschsprachigen Raum macht. Da ist natürlich selbstredend, dass alles auf englisch ist. Aber ich war auch darauf gespannt wie die Tanzszenen, das Bühnenbild und vor allem die Darsteller sein würden. Es ist viel Fingerspitzengefühl gefragt, um ein solches Stück zeitgemäß auf die Bühne zu bringen ohne, dass es etwas von seinem Klassiker-Charme verliert.

Auch jetzt bin ich noch nachhaltig beeindruckt von dieser Inszenierung. Es hat einfach alles gepasst. Ein wirklich schönes Bühnenbild, ein tolles Orchester, unfassbar gute Darsteller und noch bessere Choreographien. Es war ein stimmiges Gesamtkunstwerk.

© Johan Persson

© Johan Persson

Ein Stück wie West Side Story lebt natürlich von seinen Tanzsszenen. Und ich muss wirklich sagen, was dort choreographisch auf die Bühne gebracht wurde, war absolute Oberklasse. Zu sehen gab es die Original-Choreographie von Jerome Robbins. Und es war einfach nur ein Augenschmaus. Als Hobbytänzerin habe ich auf Tanz & Choreographie noch mal einen anderen Blick, aber auch meine Mutter als Nicht-Tänzerin ist nachhaltig beeindruckt von den Tanzszenen.

west-side-story-foto-07-credit-johan-persson

© Johan Persson

west-side-story-foto-12-credit-johan-persson

© Johan Persson

west-side-story-foto-20-credit-johan-persson

© Johan Persson

Die Darsteller dieser Produktion wurden alle am Broadway gecastet. Und ich muss sagen, dass ich so viele extrem gute Darsteller auf einer Bühne noch nie erlebt habe. Die Darsteller, egal ob Hauptrolle oder kleinere Nebenrolle, konnten nicht nur unfassbar gut singen, sondern auch noch in Perfektion tanzen. Bei Gesangsparts zwischen Tanzszenen sangen die Darsteller als wären sie gerade vom Sofa aufgestanden und nicht als hätten sie gerade 1 Minute durchgetanzt.

© Johan Persson

© Johan Persson

Auch das Schauspiel der Darsteller war auf den Punkt. Selbst wenn man vielleicht nicht jeden Dialog verstanden hat, sind die Emotionen im Publikum angekommen. Und insbesondere bei Songs wie „Maria“ und auch „Somewhere“ konnte man einfach nur dahinschmachten!

© Johan Persson

© Johan Persson

Ein bisschen merkwürdig fand ich die Aufteilung der Akte. Der erste Akt war knapp 1,5h lang und der zweite dann aber nur noch etwa 40 Minuten. Zwar waren die ersten 1,5h keineswegs langatmig, aber die zweite Hälfte ging dann doch etwas sehr schnell zu Ende.

Ich habe gerade mit meiner Mutter überlegt, ob wir morgen nicht noch mal nach Essen fahren sollen 😀 Nur ist das jetzt doch alles ein bisschen knapp. Aber vielleicht versuchen wir im April nach Frankfurt zu fahren, um es uns noch ein weiteres Mal anzuschauen. Mal sehen. Empfehlen kann ich diese Inszenierung aber auf jeden Fall!

west-side-story-foto-03-credit-johan-persson

© Johan Persson

2 Gedanken zu “West Side Story im Colosseum Theater Essen

  1. Daniel Lagerpusch schreibt:

    Sehr schöner Artikel, Miriam!
    Ich habe es am Mittwoch auch gesehen und bin noch immer ganz begeistert. So eine Stimmgewalt habe ich selten erlebt bei Tanzsequenzen. Und die tanzen ja mal richtig ordentlich! Mir hat es auch sehr gut gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *