WEST SIDE STORY im Musical Dome Köln

West Side Story – ein Klassiker durch und durch. Doch – ob Musicalfan oder nicht – scheiden sich hier die Geister. Die einen finden es zu „oldschool“ und schauen regelmäßig auf die Uhr, weil sich die ein oder andere Szene ewig zu ziehen scheint. Die anderen können dieses Musical gar nicht oft genug sehen, erfreuen sich an den klassischen Elementen und haben das Gefühl die Zeit fliegt nur so dahin. Ich würde mich eher zu der zweiten Kategorie zählen. Insbesondere nach meinem Besuch der West Side Story Produktion, die nun wieder als Tour in Deutschland zu sehen ist. Bereits 2016/17 tourte diese Inszenierung durch Deutschland (und die ganze Welt) und beeindruckte mich zutiefst. Jetzt ist sie mit neuem Cast wieder an einigen wenigen Spielorten zu sehen.

west-side-story-foto-01-credit-jeff-busby

Das Besondere an dieser West Side Story Produktion war und ist, dass dies die weltweit einzige Inszenierung mit den Originalchoreografien von Jerome Robbins ist. Die vergangene Produktion wurde mit Darstellern vom Broadway auf Welttournee geschickt – bis Anfang 2018 wurde 15 Monate lang die Welt bereist. Ich war damals zutiefst beeindruckt. Sowohl von der Inszernierung als auch von den Darstellern. Das, was ich auf der Bühne sah, hatte eine Qualität, die ich so noch nicht kannte. Ihr merkt schon: Ich war hin und weg.

Nun wurde diese Inszernierung mit neuen Darstellern wieder zum Leben erweckt. Diesmal wurde nicht am Broadway gecastet, sondern in Australien. Denn die neue Produktion wurde in Zusammenarbeit von Opera Australia, GWB Entertainment and der BB Group realisiert. Diese wird nicht weltweit touren, sondern „nur“ in Australien und Deutschland. Ich war nun sehr gespannt, ob meine hohen Erwartungen, die ich durch die vergangene Tour hatte, erfüllt werden können.

west-side-story-foto-09-credit-jeff-busby

Und was soll ich sagen? Die Zeit flog nur so dahin. Ich hätte diesen talentierten Darstellern noch stundenlang beim Tanzen zuschauen können und das ein oder andere Lied auch gerne in Dauerschleife gehört. Der Cast der aktuellen Inszenierung ist sehr jung – im Durchschnitt Anfang 20. Das macht die Geschichte umso authentischer und gleichzeitig ist man umso überraschter von der stimmlichen Power und dem erstklassigen Tanzen, was sie auf der Bühne zeigen.

Bei einer Inszenierung, in der nur der Cast ausgetauscht wurde, drängt sich natürlich ein Vergleich auf. Auch weil ich so hohe Erwartungen hatte. Ich muss sagen, dass auf der Bühne wieder eine sehr sehr hohe Qualität zu sehen war. Jedoch kommt diese Produktion nicht ganz an die Qualität der vorherigen heran. Sie bleibt einen kleinen Zentimeter darunter – das ist aber Kritik auf so hohem Niveau, dass sie eigentlich schon wieder überflüssig ist.

west-side-story-foto-15-credit-jeff-busby

Die jungen Darsteller haben auf der Bühne einen tollen Job gemacht und die Herzen von WSS-Fans höher schlagen lassen. Sophie Salvesani als Maria hatte nicht nur einen super angenehmen Sopran, dem ich gerne zugehört habe, sondern spielte die Rolle auch mit einer naiven Leichtigkeit, die so wunderbar zu dem Charakter passte. Als Tony durfte ich Todd Jacobbson sehen, der eine unfassbar kraftvolle Stimme hat. Beim Zuhören dieser Stimme hätte ich mir mit geschlossen Augen nicht so einen blutjungen Darsteller vorgestellt. Hervorheben möchte ich auch Noah Mullins als Riff. Der junge Darsteller tanzte, spielte und sang so sicher und selbstbewusst, dass ich es kaum für möglich gehalten habe, dass er mit dieser Rolle sein professionelles Theaterdebüt gibt. Chloé Zuel verkörpte Anita auf eine erfrischend freche Art und Weise. Auch sie performte auf der Bühne mit absoluter Sicherheit und Hingabe.

Auch die Neuauflage dieser West Side Story Inszenierung ist definitiv sehenswert. Jedoch sollte man die langen und klassischen Tanzszenen mögen und zu schätzen wissen, sonst kann es ein recht langatmiger erster Akt werden…

west-side-story-foto-13-credit-nilz-boehme

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *